Übergang Schule/Beruf/Studium

Tafel mit der Aufschrift Berufswahl, Ziele, Ausbildung, Wissen, Bildung, Prüfung, Perspektive, Studium, Arbeit, Erfolg, Zukunft, Vorstellungsgespräch, Vertrag, Arbeitsplatz, Job, Entscheidung"Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die wir im Laufe unseres Lebens treffen. Das frühzeitige Auseinandersetzen mit den eigenen Interessen und Stärken sowie den vielen verschiedenen Berufsbildern ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Ausbildungs- oder Studienwahl", so erklärt Landrat Jochen Hagt das besondere Engagement des Oberbergischen Kreises im Übergang Schule - Beruf/Studium.

Die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule - Beruf/Studium ist das Bindeglied zwischen den unterschiedlichsten Unternehmen, Institutionen und Personen in diesem, so wichtigen, Übergangsbereich. Die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule - Beruf/Studium führt das Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss" im Oberbergischen Kreis ein.

Langfristige Fachkräftesicherung, demografischer Wandel und Veränderung der Schullandschaft sind drei Stichworte die die Vielschichtigkeit und Notwendigkeit in diesem Arbeitsfeld zeigen.

Auf den Seiten dieser Rubrik finden Sie Informationen zu den Angeboten des Oberbergischen Kreises im Übergang Schule - Beruf/Studium. Ziel ist es, die Übergangsphase von der Schule in eine Logo KAoAAusbildung, in ein Studium oder in eine andere sinnvolle beruflich Qualifizierung gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler und den beteiligten Akteuren möglichst effizient zu gestalten.

 

Aktuelles aus der KoKo

Schulspezifische Curricula zur Studien- und Berufsorientierung - Neue Dokumente

Im geschlossenen Mitgliederbereich "Studien- und Berufswahlkoordinatoren" finden Sie neue Dokumente unter der Überschrift: Schulspezifische Curricula zur Studien- und Berufsorientierung

 

„Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“

Das BMBF verfolgt mit dem Wettbewerb das Ziel, durch die Entwicklung innovativer Bildungskonzepte die Attraktivität, Qualität und Gleichwertigkeit der beruflichen Aus- und Weiterbildung weiter zu steigern. Dazu sollen attraktive und exzellente Qualifizierungsangebote entwickelt werden, die mit anderen Bildungsgängen gleichwertig sind und auf dem Arbeitsmarkt hohe Akzeptanz finden.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Branchen, Regionen und Partner der beruflichen Bildung. Antragsberechtigt sind berufsbildende Schulen, Unternehmen, Überbetriebliche Ausbildungsstätten (ÜBS), Bildungszentren, Beratungsinstitutionen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

 

Berufswahl-SIEGEL NRW im Schuljahr 2018/2019Logo Berufswahlsiegel

Das Berufswahl-SIEGEL NRW hat einen neuen Platz auf unserer Homepage gefunden. Unter der Rubrik Berufswahl-SIEGEL finden Sie Informationen rund um das SIEGEL und den Kriterienkatalog SJ 2018/2019.

Veröffentlichungen

link